SHG Treffen im Juni fällt aus

Aufgrund der Bestimmungen und unklaren Lage zur Corona-Pandemie haben wir uns entschlossen, auch das Juni-Treffen der SHG ausfallen zu lassen.

Über das Juli-Treffen informieren wir zu einem späteren Zeitpunkt.

Viele Grüße von der SHG

Broschüren für Menschen mit Hörbehinderungen im Rhein-Neckarkreis, Heidelberg und Mannheim

Die kommunalen Behindertenbeauftragten des Rhein-Neckar-Kreises, Patrick Alberti, und der Stadt Heidelberg, Christina Reiss, haben gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe die Broschüre „Leben mit Hörbehinderung“ erstellt. Mit Informationen zu Hörbehinderungen und die Auswirkungen in verschiedenen Lebensbereichen sowie Unterstützungsangebote und Anlaufstellen ist die Broschüre nicht nur für Betroffene interessant, sondern auch für Angehörige und Interessierte. Die Broschüre kann im Büro der Behindertenbeauftragten bestellt werden. Sie steht auch zum Download bereit: Broschüre Heidelberg (PDF / 4,65 MB).

Auch die Stadt Mannheim stellt auf der Seite ihrer Behindertenbeauftragten eine Broschüre mit Anlaufstellen und weiteren Informationen für Menschen mit Hörbehinderungen zur Verfügung: Ratgeber Mannheim (PDF / 831 KB)

(Quellen: Stadt Heidelberg / Stadt Mannheim)

Keine Maskenpflicht für schwerhörige und gehörlose Menschen – Informationen zur Pandemie

Die Behindertenbeauftragte der Stadt Heidelberg hat Informationen und Unterstützungsangebote auf einer Seite zusammengeführt. Darunter auch Informationen zur Maskennutzung für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen.

„Wenn aus medizinischen Gründen keine Maske getragen werden kann, entfällt die Maskenpflicht. Sofern dies nicht offensichtlich ist, ist für spätere Kontrollen ein Nachweis erforderlich. Dies kann beispielsweise durch eine ärztliche Bestätigung erfolgen.
Auch für Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung keine Masken auf- oder absetzen können, besteht keine Maskenpflicht.
Auch schwerhörige oder gehörlose Menschen, die auf das Mundbild oder eine besonders deutliche Aussprache in der Kommunikation angewiesen sind sowie deren Begleitpersonen müssen keine Maske tragen.“

Details siehe unter dem Link der Stadt Heidelberg Corona-Pandemie

(Quelle: Stadt Heidelberg/Behindertenbeauftragte)