Tag des Hörens 2020

Stand der SHG Heidelberg

Am 7. März 2020 nimmt die SHG für Schwerhörige und Ertaubte Heidelberg wieder mit einem eigenen Stand am alljährlichen Tag des Hörens in der Kopfklinik Heidelberg teil.

Für Besucherinnen und Besucher mit Interesse an dem Thema Hören gibt es von 10 bis 16:30 Uhr ein interessantes Programm aus Fachvorträgen und Workshops. Zudem kann man sich an verschiedenen Informationsständen über die Angebote von Selbsthilfegruppen und Verbänden, Frühförder- und Beratungsstellen sowie von Hörgeräteakustikern, Anbietern von Zusatztechnik sowie Cochlea-Implantat-Firmen informieren.

Näheres zum Programm finden Sie im Flyer der HNO-Klinik, der unter folgendem Link abrufbar ist: Programm Tag des Hörens 2020

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei!

Veranstaltungsort:
Universitätsklinik Heidelberg,
Im Neuenheimer Feld 400
Kopfklinik
69120 Heidelberg
Raum Hörsaal, Foyer, Ebene 00

„Das stille Kind“: Filmabend und Diskussion in Heidelberg

Rund 100 Besucherinnen und Besucher kamen zum Film- und Diskussionsabend, zu dem das Heidelberger Selbsthilfebüro gemeinsam mit den beiden Kommunalen Behindertenbeauftragten der Stadt Heidelberg und des Rhein-Neckar-Kreises am 21. Januar 2020 eingeladen hatte. Ganz offensichtlich sprach das Thema „Leben mit Hörbehinderung“ viele Expertinnen und Experten in eigener Sache an: Geschätzt mehr als die Hälfte der Gäste waren selbst betroffen und nutzten die barrierefreie Gestaltung des Abends mit Gebärdensprachdolmetschung, Schriftdolmetschung und Induktionsanlage.

„„Das stille Kind“: Filmabend und Diskussion in Heidelberg“ weiterlesen

Hörtreff in Bad Dürkheim

Die Selbsthilfegruppe Neustadt-Pfalz-DÜW macht uns auf eine ihrer Veranstaltungen aufmerksam: Am 1. Februar 2020 findet in der Zeit von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Bad Dürkheim der nächste Hörtreff statt.

Gast des Hörtreff ist dieses Mal Frau Petra Pfeiffer, Logopädin mit eigener Praxis in Frankenthal. Sie spricht über Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren für das Cochlea Implantat (CI). Das Ausmaß des Erfolges einer CI-Implantation hängt zum einen von den medizinischen und technischen Voraussetzungen vor und bei der Implantation ab. Zum anderen wirkt sich intensives Hörtraining bei der Anpassung und Ausnutzung der Möglichkeiten des Sprachprozessors positiv aus.

Frau Pfeiffer hat langjährige Erfahrungen in der Lautspracherziehung mit Hörbehinderung. Als Mutter einer CI-versorgten erwachsenen Tochter kennt Sie darüber hinaus die persönlichen Herausforderungen einer Hörbehinderung sehr gut.

Der Hörtreff findet statt im Mehrgenerationenhaus, Dresdener Straße 2, Bad Dürkheim. Anmeldung ist erwünscht, bei Bedarf wendet Euch gerne per E-Mail an schlappoht-hd@web.de.

Inklusionseinblicke im Schloss Heidelberg

Es wird so viel über Inklusion geredet – was bedeutet Inklusion konkret und vor Ort? Im Heidelberger Schloss gab es im Oktober 2019 einen „Tag des Sehens und Hörens“, der Besucherinnen und Besucher über Schlossführungen für Menschen mit Seh- und Höreinschränkungen informierte. Auch über das Leben mit diesen Behinderungen gab es viel zu erfahren.

Fassade des Ottheinrichsbau im Heidelberger Schloss
Skulpturen am Ottheinrichsbau

Neben allgemeinen Informationen zu Inklusion und Behinderung sollten Kurzführungen zeigen, wie das Schloss auf die Bedürfnisse sehbehinderter oder hörbehinderter Touristen eingeht. Nichtbehinderte Menschen hatten die Möglichkeit mit Simulationsbrillen und Ohrstöpseln die Situation einer Seh- oder Hörbehinderung nachzuempfinden. Für Kinder gab es kleine Spiele zu Sinneswahrnehmungen z. B. konnten sie unter einem Tuch verdeckte Gegenstände erfühlen und erraten: Mini-Krone, Puppenschuh oder der Ball des Froschkönigs? Die Nase durfte an kleinen Behältern mit Kräutern und anderen duftenden Substanzen das Schnuppern trainieren. Die mitwirkenden Betroffenen konnten zu ihrer Behinderung befragt werden. So konnten wir z. B. den Unterschied zwischen Gehörlosigkeit und Schwerhörigkeit erklären, und dass das Verstehen trotz Hörgeräten oder CI manchmal schwer ist, und dass es auch schwer ist, sich zu melden und zu outen, wenn man wieder nicht verstanden hat.

„Inklusionseinblicke im Schloss Heidelberg“ weiterlesen

Benefizkonzert für soziales Engagement

Am Sonntag, 16. Februar 2020 findet um 19:00 Uhr das Konzert ZUSAMMENKLANG 2020 statt. Dieses 11. Benefizkonzert für soziales Engagement in Heidelberg mit dem SAP Sinfonieorchester beginnt um 19:00 Uhr. Wegen des Umbaus der Stadthalle findet das Konzert in diesem Jahr in der Friedenskirche in Heidelberg-Handschusheim statt. Das SAP Sinfonieorchester unter der Leitung von Johanna Weitkamp spielt Werke von Mozart, Rubinstein und Dvorak.

Das Heidelberger Selbsthilfebüro bietet allen Interessierten an, Kartenwünsche direkt dort bis 10. Januar 2020 zu nennen: Sabine Popp, Telefon 06221 / 184290. 5,00 Euro Reservierungsgebühr pro Karte ist erforderlich. In der Friedenskirche gibt es keine nummerierten Plätze. Um 18:00 Uhr wird die Kirche geöffnet.

Weitere Informationen im Internet auf der Homepage der Evangelische Kirche in Heidelberg und im Flyer Konzert Zusammenspiel Miteinander – Füreinander (ca. 600 kB).

Veranstaltungen am Jahresanfang 2020

Die Behindertenbeauftragte der Stadt Mannheim gibt uns Informationen über anstehende Veranstaltungen:

Das 2. Gebärdencafé, Samstag , 11. Januar 2020

Herr Steinbach von der Mannheimer Abendakademie lädt ein zum 2. Gebärdencafé! Die Möglichkeit für alle, sich kennenzulernen und mit Gebärden zu kommunizieren. Damit Gebärdensprache in der Öffentlichkeit sichtbar wird. Gehörlose, Schwerhörige und Hörende lernen sich kennen. Alle haben gemeinsam Spaß. Gebärdensprachdolmetscher sind anwesend!
Am Samstag 11.Januar 2020, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Foyer der Mannheimer Abendakademie, U 1, 16-19 in 68161 Mannheim

Abendakademie
Auch 2020 bietet die Abendakademie in Kooperation mit der Kunsthalle Mannheim Führungen in Gebärdensprache und einfacher Sprache an (Anmeldung erforderlich):

  • Tanz der Hände – Führungen durch die Kunsthalle Mannheim in Gebärdensprache. Erster Termin am 26.01.2020


Führungen im Technoseum

1. Vom 7. November 2019 bis zum 1. Juni 2020 zeigt das TECHNOSEUM Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim “Die Sammlung 3: Werben & Verkaufen“
Ob lila Kuh, Goldbären oder Überraschungseier: Schon von klein auf sind wir von Werbung umgeben. Die Sammlungsausstellung zeigt die große Bedeutung der Werbung im öffentlichen Bereich, zu Hause und sogar im Kinderzimmer. Von Emaille-Schildern und Reklame-Plakaten über Blechdosen bis hin zu Massenprodukten wie Baseballkappen, Pins und Kugelschreibern präsentiert das Museum seine umfangreichen Sammlungsbestände zu diesem Thema.
https://www.technoseum.de/fileadmin/media/pdf/Start/Sammlung_3_Flyer_Web.pdf

2. Öffentliche Führung in deutscher Gebärdensprache
Samstag, 8. Februar 2020, 14:00 Uhr
Dauer: 90 Minuten/Eintritt: ermäßigt 6 €
eine Begleitperson ist frei
Anmeldung bis Freitag, 31. Januar 2020
In Begleitung einer Gebärdendolmetscherin lernen die Teilnehmenden eine Vielzahl an Beispielen kennen, welcher Mittel sich Werbung bedient, welche Eigenschaften z. B. mit Farben verbunden und auf Produkte übertragen werden. Das Nachdenken und der Austausch über Verbraucherverhalten beginnt schon im Kinderzimmer. Überall gibt es Werbung zu sehen. Wer kann sich schon der Konsumwelt komplett entziehen?
Anmeldungen bitte hier: Tel.: +49 (0)6 21/42 98-8 39, Fax: +49 (0)6 21/42 98-7 23, paedagogik@technoseum.de
Adresse: TECHNOSEUM, Museumsstraße 1, 68165 Mannheim

Welttag der Poesie
Sie Stadtbibliothek lädt im Rahmen des Welttages der Poesie am 21. März 2020 ein: Gebärdenpoesie für Gehörlose und Hörende mit Rafael Grombelka. (Vorankündigung, genauere Hinweise folgen noch). Gebärdensprachdolmetscher dolmetschen in Lautsprache.
Zentralbibliothek im Stadthaus N1
Eintritt frei, Anmeldung erbeten: stadtbibliothek.zentralbibliothek@mannheim.de

Adventsfeier 2019

Wie jedes Jahr, setzen wir uns am letzten Treffen des Jahres gemütlich zusammen und genießen ein kleines süß-salziges Buffet.   Unsere Adventsfeier findet am Dienstag, 3. Dezember 2019 um 19:00 Uhr in den gewohnten Räumen in Heidelberg statt. Jeder kann eine Kleinigkeit dazu mitbringen.

Unser Stand zum Selbsthilfetag am 5. Oktober 2019

Am 5. Oktober 2019 fand der 14. Selbsthilfetag für Heidelberg und den Rhein-Neckar-Kreis statt. Von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhrhatte auch unsere Selbsthilfegruppe einen Stand im Hörsaalzentrum Chemie, Im Neuenheimer Feld 252, Heidelberg. Das Heidelberger Selbsthilfebüro hat uns dieses Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Im Bild: Nicole Braun, Sprecherin der SHG für Schwerhörige und Ertaubte Heidelberg.